Aeroxon Lebensmittelmotten-Falle*

  • Geruchlose Leimfalle mit Sexuallockstoff (Pheromon)
  • Fängt Dörrobstmotten
  • Zum Einsatz in Küchen oder Vorratsräumen
  • Wirkt 2 x 6 Wochen

Geruchlose Leimfalle mit Sexuallockstoff (Pheromon) zum Fangen von Dörrobstmotten. Diese Motten können in Nüssen, Müsli, Keksen, Schokolade, Mehl, Gewürzen, Tiertrockennahrung und anderen trockenen Nahrungsmitteln auftreten.

Wirkungsweise

Der Fangeffekt wird durch den in den Leim eingearbeiteten Sexuallockstoff (Pheromon) der weiblichen Motte erzielt. Männliche Motten werden angelockt und auf der Leimfläche festgehalten. Dadurch wird der Fortpflanzungszyklus der Motten unterbrochen und der Neubefall von Lebensmitteln deutlich verringert. Die Aeroxon Lebensmittelmotten-Falle ist absolut geruchlos und einfach in der Handhabung.

Wirkstoffe

Z,E-Tetradeca-9,12-dienylacetat 2 mg pro Falle

Beutel (Inhalt 2 Fallen) an der Oberseite aufschneiden und eine der beiden Fallen entnehmen. Wechseltermin auf der Falle notieren (nach 6 Wochen).


Den roten Folienstreifen auf der Fallenrückseite entfernen.


Falle an eine Schrankinnsenseite kleben und anschließend mehrmals mit der Hand fest über die Falle streichen. Pro Schrank eine Falle verwenden. Größere Räume sollten mit zwei Fallen bestückt werden.

Weißes Schutzpapier zügig und mit einem Ruck abziehen. Die Falle ist nun aktiviert und gibt das Pheromon kontinuierlich 6 Wochen lang ab.


Die Falle wöchentlich kontrollieren und nach ca. 6 Wochen, bzw. wenn die Fangfläche vollständig mit Motten besetzt ist, austauschen. Auch wenn keine Motten mehr sichtbar sind, ist ein weiterer Einsatz von Lebensmittelmotten-Fallen ratsam, um einen möglichen Neubefall frühzeitig zu erkennen.


Biozide vorsichtig verwenden. Vor Gebrauch stets Etikett und Produktinformation lesen.

Anwendungsvideo Aeroxon Lebensmittelmotten-Falle