Aeroxon® stark am Markt

Waiblingen, 14. März 2017. Wie sich eine Marke in einem Nischenmarkt über Jahre erfolgreich entwickeln kann, zeigt das Unternehmen Aeroxon®, das sich auf die Bekämpfung von Schädlingen im Haushalt spezialisiert hat. Der inhabergeführte Mittelständler mit Sitz in Waiblingen baute 2016 seinen Umsatz deutlich auf 34,9 Mio. Euro (+14,4 %)1 aus. Verantwortlich für das starke Wachstum waren erhebliche Absatzzuwächse im nationalen Markt, während sich der Export stabil zeigte.

Im klassischen deutschen Lebensmittelhandel festigte Aeroxon® mit 45 %Marktanteil2 seine Position als führender Markenhersteller im Segment Insektizide und stellt mit der Lebensmittelmotte-Falle, dem Fliegenfänger und der Ameisenköder-Dose drei der Top-5-Produkte; zudem ist die Marke mit 10 Produkten in den Top 15 vertreten.

Der Gesamtmarkt der Insektizide in Deutschland wuchs 2016 nicht im gleichen Tempo wie Aeroxon®. Er erreichte mit einem Plus von 11,5 % einen Umsatz von 104,2 Mio.Euro2. Aeroxon® baute seinen Anteil am Gesamtmarkt auf 21,8 %2  aus (2015: 20,7 %).

Seit der Gründung der Marke Aeroxon® - 1911 mit dem „Fliegenfänger am Band“, der bis jetzt wichtiger Bestandteil des Sortimentes ist - wurde das Aeroxon®-Sortiment kontinuierlich ausgebaut. Heute werden mehr als 30 anwendungsfreundliche Schädlingsbekämpfungsmitteln u.a. gegen Fliegen, Ameisen und Motten angeboten. Das Familienunternehmen ist mit seinen Produkten in den signalstarken Farben gelb/rot bundesweit distribuiert und steht für Zuverlässigkeit und zeitgemäßes Vorgehen gegen Schädlinge im Haushalt.

1 Aeroxon 2016

2 Nielsen Insektizide 2016 (De Datenbasis wurde rückwirkend ab 2015 im Bereich Eigenmarken erweitert).

Pressekontakt: H+P Public Relations, Voltastraße 1, 60486 Frankfurt, Tel.: 069 959633-12, Fax: 069-5962272

Bärbel Christ, b.christ@hup-publicrelations.de

Aeroxon Insect Control GmbH, Bahnhofstraße 35, 71332 Waiblingen, info@aeroxon.de, Tel.: 07151-1715-5, Fax: 1715-30